Alle BeitrĂ€ge fĂŒr »Geomantieausbildung«:

Neue Geomantie intensiv

Mehr denn je verbinden unsere Ausbildungen und Workshops das intensive, direkte Erleben von altem Wissen und angewandter Schöpfungsweisheit mit der Heilung von Mensch und Erde, ganz besonders, unsere Geomantieausbildung. Das Corona-Jahr 2020 hat uns nochmal einen QualitĂ€tsshift beshert und wird uns deswegen nicht nur als Menschheit sondern auch ganz persönlich noch lange in Erinnerung sein. Der Aufgestiegene Meister Graf von St.Germain, Lenker des violetten Strahles Erzengel Zadkiels, von Silke SchĂ€fer am 12. November 2020 zur Jupiter Pluto Konjunktion in Steinbock im Channeling durch Adriana Meissner nach der Wahrheit ĂŒber und Corona dem Ursprung befragt, antwortet:

»In Euren Herzen, in Euren Köpfen und dann in die Physis hineingeboren, das ist die Wahrheit und der Ursprung. Ich weiß, Ihr wĂŒsstet gerne die physische Form, aber das ist jetzt genau das, was ich vorhin gesagt habe: Was und wem, welcher Situation geben wir Raum und Liebe und Achtsamkeit? All den Dingen, die Ihr schon darĂŒber gehört habt, ĂŒber wirklich ganz verrĂŒckte Ideen hin zum Teil auch, das das Negative ĂŒberwiegt. Und das wĂŒrden ganz viele gerne glauben. Fragt Euch, warum? Warum wĂ€re es entlastend, diese verrĂŒckte schlechte Wahrheit zu wissen oder als solche zu erkennen? Warum könnte es nicht auch sein, dass die Wahrheit in Euren Köpfen und in Euren Herzen entsprungen ist? Ihr habt nach Wandel gerufen. Ihr habt eingelĂ€utet mit all Eurem Tun und Sein, dass eine Zeit kommen soll auf dieser Erde, in welcher die Masse erwacht. Und da habt Ihr alle Mittel und Möglichkeiten mit in dieses Corona und in diese ganze Geschichte hineinprojeziert, interpretiert, um ins Erwachen hinein gefĂŒhrt zu werden. Versteht Euch selbst als den Ursprung und die Wahrheit.«

Ja! Wir haben nach Wandel gerufen, in unseren Herzen, in unseren Köpfen und ganz real. Und 2020 war erst der Anfang. 2020 ein Einweihungsjahr. Wir durften den Wandel in Liebe und mit Achtsamkeit begleiten und gemeinsam schöpferisch und kreativ gestalten in unserem Geomantieausbildungsjahr 2020, wie dann auch 2021 mit einigen Verschiebungen aber ohne EinschrĂ€nkungen eintauchen in das Wissen, FĂŒhlen und Erfahren der Heiligen Geomantie.

Die Geomantie ist eine Erfahrungswissenschaft, wie alle Heiligen Wissenschaften aus dem Schulfach Schöpfungsweisheit, das durften wir erleben – intensiv wie nie zuvor. Ein RĂŒckblick auf 2020 als Ausblick auf alles, was kommt. Enjoy!

Weiterlesen


»Ich werde derzeit oft gefragt, wann Corona denn »vorbei sein wird« und alles wieder zur NormalitĂ€t zurĂŒckkehrt. Meine Antwort: Niemals. Es gibt historische Momente, in denen die Zukunft ihre Richtung Ă€ndert. Wir nennen sie Bifurkationen. Oder Tiefenkrisen. Diese Zeiten sind jetzt.«
Das schreibt der Zukunftsforscher Matthias Horx auf seiner Website: Die Zukunft nach Corona.

Auch fĂŒr uns ist jetzt nichts mehr wie es war: Schon als sich abzeichnete, dass Österreich mit dem coronabedingten »shutdown« still steht, haben wir den Start der Geomantieausbildung in KĂ€rnten und zugleich den letzten Workshop unserer Heilerausbidung fĂŒr Geomanten in der Schweiz verschoben, sowie unseren praktischen ImprĂ€gnatur-Übungstag auf den Obsthöfen Köpke in Hamburg und den Start unserer Geomantieausbildung hier in Nord-Deutschland.

NatĂŒrlich haben wir selbst auch gefragt – nicht bei irdischen Zukunftsforschern, sondern bei himmlischen, bei unseren Begleitern in der Geistigen Welt. Einige Antworten waren fĂŒr uns – ganz persönlich. Wir haben mit einer Fastenwoche, fĂŒr die wir ohne Coronakrise ĂŒberhaupt gar keine Zeit gehabt hĂ€tten, erste RatschlĂ€ge umgesetzt. HamsterkĂ€ufe brauchten wir dafĂŒr nicht. Auf die Frage, ob wir mit geomantischen Methoden, beispielsweise mit der Methode der Geomantischen ImprĂ€gnatur, die wir gegen ĂŒbermĂ€ĂŸig vorkommende SchĂ€dlinge wie den BorkenkĂ€fer oder den BuchsbaumzĂŒnsler oder auch im Bienenschutz schon mit Erfolg angewendet haben, das Virus schwĂ€chen dĂŒrfen, kam ein klares Nein aus der Geistigen Welt und die Gegenfrage, ob wir denn eine  Immunisierung verhindern wollten?

Nachdem verstĂ€ndlicherweise immer mehr von Euch, unseren Geomanten, (zukĂŒnftigen) SchĂŒlern, Patienten und Klienten uns fragen, haben wir fĂŒr alle nochmal nachgefragt. Was uns erwartet und was wir tatsĂ€chlich tun können, darauf hier Antworten von Erzengel Michael und am Ende einige praktische Hinweise von uns. Enjoy!

 

Weiterlesen


Mit gemischten GefĂŒhlen kehren wir Mitte Juni von unserer geomantischen Sommerreise in die Alpen zurĂŒck. Heftige ErosionsvorgĂ€nge in den Bergen haben ihre VorlĂ€ufer in energetischen Störungen, VerĂ€nderungen der Erdmagnetfelder und Bewegungen im Erdinnern, die wir wahrnehmen und spĂŒren. Denen wir mit unserem Wissen und mentalen Methoden zu Teilen hoffentlich sogar Einhalt gebieten konnten und können. Dennoch gibt es erschreckende Entwicklungen. Die feinstofflichen Energiefelder in den Alpen sind in einigen Gegenden drastisch gestört. Die Berge sind fĂŒr uns wahrnehmbar in Bewegung. Auf der anderen Seite thronen noch mĂ€chtige Gipfel mit Millionen von Boviseinheiten wundervoll ĂŒber allerdings immer schneller dahinschmelzenden Gletscherzungen. Wo der Tourismus, voran der Wintersport, Druck auf die Natur ausĂŒbt, so auch auf der Gerlitzen Alpe, wachsen unsere Bedenken hinsichtlich der StabilitĂ€t erheblich. Ein wenig anders noch fĂŒhlte es sich im Gailtal an – gerade so, als wolle die Natur dort Dank abstatten fĂŒr etwas weniger Tourismus. Aber eins nach dem anderen – hier unser kleiner Reisebericht. Enjoy!

 

Weiterlesen


Geomantischer Obstbau

»Was ist denn ein ImprĂ€gnatur-Tag?« wurden wir in den sozialen Medien zurecht gefragt. Bei dem Verfahren der geomantischen ImprĂ€gnautr geht um geomantisch unterstĂŒtzen Anbau, energetischen Pflanzenschutz, energetische DĂŒngung und die SchwĂ€chung von SchĂ€dlingen, indem ihnen auf feinstofflicher Ebene rein mit mentalen Methoden das Umfeld verleidet wird. Genial,  egal ob im Gartenbau – ob im Blumen-, KrĂ€uter-, GemĂŒse- oder Permakulturgarten oder im gewerblichen Anbau, im Obstbau, im Weinbau, in der Landwirtschaft oder zum Schutz und zur StĂ€rkung unserer BĂ€ume und WĂ€lder, universell anwendbar. Seit 2013 erproben wir dieses geomantische Verfahren zusammen unter anderem mit Jochen Seibert auf seinem MĂŒhlenhof Weingut in Schwabenheim in Rheinhessen. Seitdem geben wir das stetig wachsende Wissen auch in unseren Geomantieausbildungen weiter. Erstmalig waren wir in diesem Jahr mit einigen aus der diesjĂ€hrigen ImprĂ€gnaturfortbildungsgruppe mit einem praktischen Anwendungstag zur FrĂŒhjahrsimprĂ€gnatur auf einem Obsthof im alten Land. Enjoy!

 

Weiterlesen


Geomantieausbildung in Deutschland und der Schweiz

Geomantie lernen, wie geht das und kann das jeder? Was ist Teil der Ausbildung Neue Geomantie und wie lĂ€uft sie ab? Wie kann ich die Erde heilen? Fragen, die uns, Anne und mir, hĂ€ufig gestellt werden. Allen Antworten auf die Fragen rund um Erdheilung und unsere Geomantieausbildung, die 2010 zum ersten Mal stattfand und die wir seit 2011 kontinuierlich weiterentwickelt haben, widmen wir diesen Post, verbunden mit einem kleinen RĂŒckblick auf unsere beiden Geomantieausbildungen in Deutschland in Proitze im niedersĂ€chsichen Wendland in der NĂ€he von Hamburg und Berlin und in der Ostschweiz in Gais, im schweizerischen Appenzell im Drei-LĂ€nder-Eck Deutschland Österreich und Schweiz in 2018.

Es ist kein Zufall, wer zu uns kommt…

Alle Teilnehmer und fast alle Bewerber, die zu uns gefĂŒhrt werden, ob ĂŒber unser Buch: »Neue Geomantie -Heilung des Menschen und der Erde«, diese Website, unsere Facebook Gruppe, Instagram, Empfehlungen oder weil sie sogar selbst die durchschlagende Wirkung einer Energetisierung am eigenen Leib erfahren durften, beschĂ€ftigen sich nicht zum ersten Mal mit Geomantie, so dass es im Grunde nur unsere Aufgabe ist, sie mit dem eigenen Wissen und den eigenen mantischen Wahrnehmungen wieder vertraut zu machen. Schön, dass Du dabei bist!

Weiterlesen


Geomantieausbildung in Gais, Kanton Appenzell

Neue Geomantie in der Schweiz – eine Geomantieausbildung dort, das war fĂŒr Anne und mich bis Ende 2017 noch Zukunftsmusik. Obwohl, an medialen Hinweisen, dass sie bald komme, fehlte es nicht. Kurz nach meinem Vortrag zum Booklaunch im Oktober 2017 in der EuropĂ€ischen Heilerschule in St. Margarethen kam sie dann, die Einladung, bereits 2018 im Appenzeller Land eine Geomantieausbildung in der Schweiz durchzufĂŒhren. Und schon wenige Tage spĂ€ter, waren wir mittendrin in den Vorbereitungen. Superschnell war dann auch unsere Geomantieausbildung  2018 in Deutschland ausgebucht, und um die letzten PlĂ€tze gab es einen regelrechten Wettlauf. Umso mehr haben wir uns gefreut, diese zweite Ausbildung anbieten zu können. Alles ĂŒber den wunderschönen Seminarort, warum Schweizer Holz und NĂ€geli aber eben keine NĂ€gel eine besondere Rolle spielen und was Blanche Merz mit alledem zu tun hat, liest Du hier. Enjoy!

Weiterlesen


In Heilen RĂ€umen leben

Neue Geomantie ist das Wissen und die Fertigkeiten, die die Menschheit ĂŒber Jahrzentausende bereits einmal gehabt hat. Dieses Wissen kehrt nun wieder zurĂŒck und mit ihm die energetischen SchlĂŒssel in Form uralter Symbole und die mentale BefĂ€higung, alle geomantischen Störungen nachhaltig zu beseitigen. Zudem dĂŒrfen wir RĂ€ume energetisieren, KraftplĂ€tze schaffen, natĂŒrliche Kraftorte wie Chakrenfelder der Erde heilen und schĂŒtzen, geomantische Landwirtschaft und Tierhaltung erproben.

Unser Herzensanliegen ist es, mit der Neuen Geomantie diesen herausragenden Teil alten Wissen wieder zu erschließen, aufzuzeichnen und es all denjenigen weiterzugeben, die bereit sind, sich selbst und diesem sich verantwortungsbewusst zu öffnen.

Schön, dass Du dabei bist!

Schlagwörter