• Was ist Geomantie

Neue Geomantie

In heilen Räumen leben

Die Erde gibt uns Kraft. Wir tanken auf – nehmen Bäder im erfrischenden Wasser, im wärmenden Licht der Sonne, berühren mit unseren Händen die Gartenerde, baden unsere Lungen in der kühlenden Luft der Wälder. Auch zuhause wollen wir regenerieren, uns am Arbeitsplatz nicht völlig verausgaben. In heilen Räumen leben – das bedeutet: stets Kraft von unserer Mutter Erde geschenkt zu bekommen, gleich ob in Wohnung, Haus und Garten, Büro, Firma, Wald und Flur. In allen unseren Lebensräumen.

In Wirklichkeit gibt es Orte, die wir meiden, ohne uns erklären zu können, warum, und vor denen unsere Tiere scheuen. Wohnungen, Häuser und Arbeitsstätten, die uns ermüden oder gar jede Kraft rauben, uns auslaugen. Siedlungsbereiche, an denen sich schwere Erkrankungen unerklärlich häufen. Schlaf- und Ruheplätze, an denen wir nicht entspannen können, morgens aufwachen wie gerädert. Häuser oder Firmen, in denen uns Zank und Streit begleiten.

Auch das hat mit unserer Erde zu tun. Sie ist nicht überall gesund. Das lebendige Wechselspiel von Yin und Yang und das Spiel der Elemente, das den Fluss der Lebenskraft bewirkt, ist vielerorts gestört oder zum Erliegen gekommen. Der Mensch hat das Wissen um die feinstofflichen Energien der Erde und den richtigen Umgang damit in der Heilung, beim Bauen und Gestalten weitestgehend verloren. Unsere Aufgabe ist es, es neu zu erschließen und in allen Bereichen anzuwenden: Heile Erde – heiler Mensch.

Was ist Geomantie
In Heilen
Räumen
leben

Heile Erde – Heiler Mensch

Für die meisten Menschen ist es heute eine gesicherte Erkenntnis, dass Umweltzerstörungen Ursachen vieler unserer Erkrankungen bilden. Dies gilt jedoch nicht nur für Schäden im geläufigen Sinne, sondern auch für das vermeintlich Unsichtbare, angeblich nicht Messbare – die feinstoffliche Struktur unserer Erde. Vielleicht hat Dir ein Arzt oder Heilpraktiker schon einmal geraten, Deinen Schlafplatz von einem Rutengänger oder Geomanten entstören zu lassen? Bei der Schlafplatzentstörung ist dann oft die Rede von Erd-Störzonen, beeinträchtigenden Wasseradern oder sogar Krebs auslösenden Gittern. Wie auch immer die Bezeichnungen lauten und die Theorien beschaffen sind, die dahinter stehen: Richtig ist, dass die feinstoffliche, für die meisten Menschen selbst unsichtbare Struktur unserer Erde oft erheblich gestört ist. Wahr auch, dass diese Störungen spürbar unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden beeinträchtigen – auch wenn solche geopathogenen Zonen noch immer nicht wissenschaftlich anerkannt sind. Viele Menschen merken das vor allem am Schlafplatz. Gerade an dem Ort verständlicherweise, an dem wir uns viele Stunden zur Regeneration aufhalten wollen und müssen.

Was steht hinter den Begriffen wie Geomantie, Radiästhesie und
was ist Neue Geomantie?
Was sind sogenannte Erdstrahlen, Verwerfungen oder Elektrosmog?
Wie entstehen geomantische Störungen und warum erkranken wir daran?
Was bewirken sie bei uns Menschen, aber auch bei Tieren und Pflanzen?
Und was schließlich können wir tun für einen heilen, kraftspendenen Lebensraum?
Wie Wohnungen und Häuser entstören und energetisieren?
Was ist mit Gärten und was mit unseren Arbeitsstätten?
Was kann Geomantie noch?
Wie kann ich mehr darüber erfahren oder selbst Geomantie erlernen?

Hier findest Du Antworten auf diese Fragen – und zugleich mehr über uns, der Kontakt zu uns und zu den von uns ausgebildeten Geomantinnen und Geomanten, Mitgliedern der Gruppe für Geomantie, die alle in der Lage sind, Wohn- und Arbeitsumfelder zu entstören und zu energetisieren, Kraftplätze zu gestalten und sogar Pflanzenbau, Landwirtschaft und Tierhaltung geomantisch zu begleiten.

Unsere Geomantieausbildung:

Geomantieausbildungen 2019

mit Dr. phil Werner Hartung und Anne Stallkamp

Seit der ersten Geomantieausbildung 2010 konnten wir die Seminare kontinuierlich erweitern und verbessern. Mittlerweile haben wir über hundertfünfzig Geomantinnen und Geomanten ausgebildet, wovon mehr als die Hälfte Mitglieder der Gruppe für Geomantie geworden sind und ihr Wissen und Können im beruflichen Kontext kontinuierlich anwenden.

Unsere Geomantieausbildung  beruht auf 3 Säulen: Uraltes, wiedererlangtes Wissen, d.h. Schöpfungswissen in Verbindung mit altem geomantischem Symbolwissen, Wahrnehmungsschulungen und Schulungen im Umgang mit radiästhetischen Instrumenten und medialen Abfragen, Praxiswissen und praktische Übungen für die Entstörung, Energetisierung von und Kraftlenkung in Wohnungen, Häusern, Freiflächen und in der Natur.

Weiterlesen...

Unsere Urururahnen hatten noch einen anderen Bezug zur Geomantie. Für sie war die Erde ein lebendiger Organismus, durchdrungen von einem lebendigen Netz aus Energielinien, umgeben von einem eigenen feinstofflichen Energiefeld. Sie ließen sich von der feinstofflich heilen Natur seelisch berühren und stärken, beachteten in Ihren Gestaltungsprozessen, im Handwerk in der Landwirtschaft und beim Haus- und Städtebau die natürliche feinstoffliche Ordnung und geomantische Gesetzmäßigkeiten. Heil-Sein hieß für sie, in Harmonie mit sich, der Natur und der Erde zu sein.

Dann gab es jedoch nicht nur vor ca. 7.000 Jahren einen dimensionalen Abstieg der Erde und damit verbunden einen zunehmenden Verlust unserer mental-magischen Möglichkeiten, auf das feinstoffliche Energiefeld der Erde heilenden Einfluss zu nehmen. Auch geriet im Laufe der Jahrtausende und Jahrhunderte die Heilige Geomantie mehr und mehr in Vergessenheit. Besonders im letzten Jahrhundert auch begründet durch einen Missbrauch der letzten Überreste dieses alten vergessenen Wissens durch die Nationalsozialisten.

Mit dem dimensionalen Wiederaufstieg der Erde und in Verbindung mit unseren herausragenden medialen Fähigkeiten kommt dieses Wissen jetzt jedoch zunehmend zu uns zurück und verbunden damit die energetischen Möglichkeiten, es wirkungsvoll anzuwenden.

Eine Besonderheit unserer Geomantieausbildung ist daher das Vermitteln von praktischem und leicht umsetzbaren Entstörwissen. Jeder Teilnehmer ist nach der Ausbildung in der Lage, Häuser und Wohnungen nicht nur selbstständig zu analysieren und zu verstehen, sondern eigenständig zu enstören und zu energetisieren.

Eine weitere Besonderheit ist die Einbeziehung der Heiligen und der Geomantischen Astrologie in die Ausbildung, um damit das persönliche individuelle Potential eines jeden einzelnen Teilnehmers zu beleuchten, zu erkennen und zu fördern.

Auf Grund ihres Aufbaus eignet sich die Ausbildung nicht nur für in Heilberufen Tätige – Heiler und Therapeuten, sondern auch für alle anderen, die ihre Wahrnehmungen und sich selbst besser verstehen, Ahnungen einordnen und Kenntnisse der Geomantie aus beruflichen oder persönlichen Gründen erweitern wollen. Nicht nur das persönliche Wohlbefinden wird sich verbessern, auch neue Perspektiven und neue Berufswege können sich eröffnen.

Für die Geomantieausbildungen 2019 in Nord-, Süd-Deutschland oder der Schweiz, sind Bewerbungen und verbindliche  Anmeldungen  ab sofort möglich.  Was für Dich?

Unser Buch:
»Neue Geomantie – Heilung des
Menschen und der Erde«

Neue Geomantie Licht

»Habent sua fata libelli« – Bücher haben ihr eigenes Schicksal, schrieb der antike Grammatiker Terentianus Maurus gegen Ende des 2. Jahrhunderts nach der Zeitenwende. Wie wahr. 7 Jahre haben wir daran gearbeitet, unsere neuen, aufregenden und Heilung bringenden Erfahrungen und Erkenntnisse niederzuschreiben, aber nun ist es da, unser Geomantiebuch.  Es gewährt erstaunliche Einblicke in eine für viele Menschen sicherlich noch ungewohnte Sichtweise auf die Erde:
»Neue Geomantie – Heilung des Menschen und der Erde«, 2017 Verlag Die Silberschnur (Omega), ISBN: 978-3898455619, 1. Auflage 2017

Newsletteranmeldung

Verpasse keine spannenden Neuigkeiten, aktuellen Termine und die Möglichkeit sich zur Geomantieausbildung anzumelden mehr.
Jetzt hier für unseren Newsletter eintragen.

RECHTLICHER HINWEIS

Geomantische Wohnungs- und Hausuntersuchungen dienen der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Entsprechend Formen geistigen Heilens ersetzen sie nicht die Diagnose und/oder Behandlung durch Ärzte und/oder Heilpraktiker.