Alle Beiträge in Aktuell:

Bevor etwas Neues beginnt – und sei es auch »nur« ein neues Jahr – muss das was vorher war zu Ende gehen. Aber worüber wir uns fast nie Gedanken machen, der Anfang kommt später. Zwischen dem Ende und einem neuen Anfang, liegt der Raum dazwischen. Der Raum zwischen Vergehen und Entstehen. Die Rauhnächte sind genau so ein Zeitraum, der alljährlich wiederkehrt, den wir auch als die Zeit zwischen den Jahren kennen.

Die Rauhnächte sind nichts anderes, als dieser Raum dazwischen, die Pause zwischen Einatmen und Ausatmen. Die große Pause im Jahreslauf. Ein Raum außerhalb der Zeit.

Dieser Raum zwischen Vergehen und Entstehen, zwischen dem Einatmen und dem Ausatmen, zwischen Ebbe und Flut, Geburt und Tod,  kann sich zunächst leer anfühlen. Er wirft bei uns allen ähnliche Fragen auf. Die wesentliche Frage lautet: Kannst Du Pausen aushalten und genießen?

In diesem Raum kann das Gefühl von Einsamkeit, das Gefühl von Ausgeschlossen sein, das Gefühl entstehen stecken zu bleiben. Vielleicht glaubst Du sogar diesen Raum füllen zu müssen, etwas tun oder leisten zu müssen? Das ist der Raum, wo äußerlich alles ruht und überwintert.

Dieser Raum jedoch ist alles andere als leer. Dieser Zwischenraum ist der Ort, wo wirklich Schöpfung und Kreativität stattfinden. Ein Raum, den Du von Deinem Inneren her füllen darfst mit der Veränderung und Erweiterung, die Du suchst. Es ist der Raum, aus dem alles, was Du lebst, entsteht.

Fülle diesen Raum der Stille und Leere, diesen Kraftplatz der Schöpfung und Kreativität mit Deiner Liebe und Deiner Wahrheit.

 

Meditiere mit uns in den Rauhnächten

Wir schalten beginnend mit der Wintersonnenwende vom 21.12.2023 bis zum 3.1.2024 wieder jeden Tag mit Einbruch der Dämmerung die entsprechende Rauhnachtmeditation von der CD: »Rauhnächte Zeit für mich – Die Meditationen« ergänzend zum Buch: »Rauhnächte – Zeit für mich«, (Neue Erde Verlag, 5. Auflage, Dezember 2020) kostenlos auf unserer Website frei*.

Du findest also hier in jeder Rauhnacht wieder einen Hinweis auf das jeweilige Rauhnacht-Thema – so wie wir es 2010 empfangen haben – und die entsprechende das jeweilige Thema begeleitende Meditation, die dort für 24h zum kostenlosen Anhören und mitmeditieren freigeschaltet ist. Für ein tieferes Eintauchen in die themen, empfehlen wir gerne begleitend zu den Meditationen unser Buch »Rauhnächte – Zeit für mich« 

Auch wenn aufgrund des Schaltjahres 2024 in diesem Jahr die Sonne erst am frühen Morgen des 22.12.2013 um 4:27 Uhr ihre Bahn wendet, bekamen wir die Empfehlung trotzdem am 21.12. zu beginnen.

Die Qualität der Zeit selber zu erfühlen, selbst zu spüren was abgeschlossen werden darf und was jetzt dran ist, ist aber ja ein grundlegende Qualität der Rauhnächte selbst. Deswegen fühl Dich vollkommen frei Deine Zeiten selber zu wählen. Für einen späteren Start oder ein Nachhören der Meditationen – immer wenn etwas altes zu Ende geht und etwas Neues beginnt –  empfehlen wir Dir die MP3-CD mit den Meditationen: »Rauhnächte- Zeit für mich – die Meditationen.« Sowohl Buch und CD sind überall in analoger oder digitaler Fassung im regulären Buchhandel erhältlich und immer auch ein schönes Geschenk.

Wir laden Dich herzlich ein mitzumeditieren und so das Feld von Liebe, Frieden und Bewusstheit in der Welt zu vergrößern.

 

In Verbundenheit
Anne & Werner

 

*Und hier noch ein technischer Hinweis: Da unsere Rauhnachtbegleitung über Pop-Up Fenster programmiert ist, ist es zum Anschauen der Themen und zum Anhören der Meditationen erforderlich in den Systemeinstellungen Deines Rechners, Laptops, Tablets oder Handys, Pop-Up-Fenster zuzulassen. Ggf. darfst Du an den Folgetagen die Seite nochmal neu laden, sollte das richtige Pop-Up nicht erscheinen.

 

 

 

 


Juchuh, es ist da! Werners neues Buch: »Zufall oder Zeichen? – Wie Du Botschaften erkennst, die Dir in Dein Leben gesendet werden.« Einige Glückliche halten dieses Buch – an dem wirklich keiner vorbei kommt – schon in ihren Händen. Der Kreis unserer Geomanten durfte bereits beim letzten Jahrestreffen der Gruppe für Geomantie 2022 eine exklusive und berührende Sneak-Peak-Lesung erleben.

Nach einigen Pandemie-bedingten Verzögerungen ist es jetzt da, das Standardwerk über kleine und große Zeichen, die uns gesendet werden – vielleicht im Alltag, vielleicht im Traum, vielleicht in ganz besonderen Situationen. Erschienen im Sommer 2023 im schweizerischen Synergia Verlag. Während der Geomantieausbildung 2023 im schönen vorarlbergischen Bezau, durfte Werner das allererste druckfrische Exemplar in die Hand nehmen. »Das ist eins der Handbücher fürs Leben, das in jedem Haushalt vorhanden sein sollte. Die Lektüre dieses Buches hat einen tiefen Einfluss darauf, wie Du Dein Leben in Zukunft betrachtest. Was für ein wunderbares Thema!«, schreibt Mona Al Gaia, Coach für Stimmbewusstsein, Stimmmedium, Musikerin und Sängerin, über das Buch.

 

»Viele von uns haben das bestimmt schon mal erlebt, uns werden ganz kleine, manchmal auch große Zeichen gesendet und häufig nehmen wir diese Zeichen gar nicht wahr, oder können sie nur ganz schwer deuten. Und manchmal, da lösen sie natürlich auch Zweifel oder sogar Ängste bei uns aus. aber was überhaupt sind Zeichen und worin können diese Zeichen bestehen?« Mit diesen Fragen eröffnet Martina Gilica im NDR Kulturspiegel Ihr Interview mit Werner. ­

Werners Antworten und das ganze Interview für den NDR Kulturspiegel, findest Du hier: Zufall oder Zeichen im NDR Kulturspiegel

­ ­ ­

Auf Zeichen achten

Trotz oder vielleicht auch gerade wegen seiner herausragenden Medialität, seiner Verbundenheit mit der Geistigen Welt, Gaia, der Erdenseele, und den Welten der Naturreiche, seiner täglichen Dialoge mit »seinem« Erzengel hat Werner, seit ich meinen Liebsten, Mann, allerbesten Freund und weltbesten Lehrer kennenlernen durfte, die irdischen Zeichen gesehen, erkannt und hoch geachtet. Für mich ist das stets magisch, für ihn stets ganz natürlich, die Zeichen wahrzunehmen – egal ob er eine 1-Cent oder eine 2-Cent Münze von der Straße aufliest, eine Krähe trifft, oder ob in den Wolken sein geliebtes Michaelskreuz erscheint – und selbstverständlich sie zu verstehen. Spätestens im Nachhinein…

So ist es ein Geschenk für die Welt, dass aus dem schon 2013 auf unserem damaligen Autorenblog, dem lovelylifeblog erschienenen und über lange Jahre viral gegangenen Blog-Post jetzt ein Buch erschienen ist. Mit diesem Buch ist es ihm darüber hinaus gelungen, eine kinderleicht verständliche Sprache zu finden, um damit jenseits einem spirituellen Fachpublikum von Therapeuten, Coaches, Heilern, Geomanten und anderen, sehr viel mehr Menschen anzusprechen und abzuholen. Sogar meine liebste Mama, die bestimmt seit 5 Jahrzehnten kein Buch mehr gelesen hat, hat es gepackt. Nichts desto trotz ist es für die genannten Berufsgruppen sicher nochmal ein Lexikon-ähnliches Nachschlagewerk und ein wertvoller Begleiter für die tägliche Arbeit der ganz besonderen Art:

»Zufall oder Zeichen, wie oft habe ich mich das gefragt und bin dann doch in meiner Verunsicherung hängen geblieben. Auf dieses großartige Buch von Werner Hartung habe ich geradezu gewartet. Mit seinem geballten Wissen über die Zusammenhänge des Lebens, seiner aus der Intuition gespeisten Weisheit und der außerordentlichen Fähigkeit, ein komplexes Thema verständlich und nachvollziehbar zu präsentieren, hat er mich aus meinem Dilemma heraus geführt. Die Botschaften zu erkennen, die das Leben mir schickt, wurde zu einer unvermuteten Bereicherung meines Bewusstseins und einer Inspiration für mein zukünftiges Denken, Fühlen und Handeln.« schreibt Thomas Baschab, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Mentaltrainer Deutschlands, darüber.

 

Zwischen-Welten, Zeichen und Wunder, Was Krafttiere bedeuten

»Zwischen-Welten, Zeichen und Wunder, die nackte Wahrheit, was Krafttiere bedeuten, Deine Organe reden zu Dir, wahr sagen – wahr nehmen, zwischen Engeln und Elfen, der richtige Zeitpunkt«, sind nur einige wenige Überschriften aus dem umfangreichen Inhaltsverzeichnis, die die komplexen Inhalt wie ein Laserpointer anleuchten. Hier eine Kostprobe:

»Wenn Du ausgebremst wirst

Langsam erinnerte ich mich. Dabei war es doch gerade eben erst geschehen. Die Schrecksekunde schien zur Ewigkeit gedehnt. Benommen nahm ich wahr, wie sich mein Wagen im Zeitlupentempo drei- oder viermal gedreht haben musste. Nun stand ich gut 20 Meter von dem Auto entfernt, das mich beim Linksabbiegen seitlich erfasst hatte. War ich so weit geschleudert worden? Mir wurde klar, im strömenden Regen hatte ich übersehen, dass die Abbieger-Ampel auf Rot stand.

Verkehrszeichen zu missachten, fügt Dir und anderen stets Schaden zu, wenn es schlecht läuft, auch körperlicher Art. Doch alles, was uns geschieht, beinhaltet eine Botschaft, eine viel tiefer gehende Zeichensetzung. Sie betrifft das »Warum«, in meinem Fall, die wahrhaften Ursachen, weshalb ich besser früher hätte reagieren und abbremsen sollen. Welches Rotlicht im Alltag hatte ich übersehen?«

Soweit eine erste kleine Leseprobe, die vielleicht Deine Neugier weckt? Das Buch erhältst Du überall im örtlichen Buchhandel oder online gerne auch hier: Autorenwelt.(nur in Deutschland) oder bei Amazon.

Werner Hartung
»Zufall oder Zeichen?
Wie Du Botschaften erkennst, die Dir in Dein Leben geschickt werden.«
Synergia Verlag, 1. Auflage 2023, ISBN-13: 978-3-907246-85-6

Sehr gerne dürfen diejenigen, die das Buch bereits erhalten und vielleicht sogar schon gelesen haben, auf den bekannten Plattformen bei Amazon, Autorenwelt, direkt beim Synergia Verlag oder unter diesem Beitrag zu Werners Unterstützung das schöne Buch rezensieren.  Wenn Du Lust hast, eine Rezension zu schreiben, freuen wir uns sehr.

 

 

Philosophmediumautor – Lebensschritte

Und noch eine Info zum Schluss: Seit Werner, fast zeitgleich mit dem Beginn der Mikrobenkrise, im Alter von 66 Jahren aus der Sicht der Astrologie, insbesondere der Huberschen Alterspunktprogression, mit dem Alterspunkt das 12. Haus, das Haus der Stille, betreten hat, ist er mehr und mehr dabei die vergangenen Jahre seiner umfassenden beratenden, heilerischen und lehrenden Tätigkeit zu reflektieren und zur Vollendung zu führen. Aber nur, um dann schon bald einen weiteren Seelenauftrag voll und ganz zu leben: Die Schöpfung und mit ihr die Schöpfungsweisheit vielen Menschen leicht verständlich zu erklären. Das Buch und sein neuer Schreibstil sind ein erster Schritt. Ein zweiter ist ebenfalls bereits gemacht: Zeitgleich mit dem Erscheinen des neuen Buches wurde mit Werner Hartung philosophmediumautor seine neue Website online geschaltet. Wie gefällt Dir der neue Schreib-Stil? Und wie die neue Website? Wir freuen uns über Deinen Kommentar!

 

Ganz viel Freude mit dem Buch, der Website und allem, was Dir zufällt, wie z.B. diese Informationen.

 

In Liebe,
Anne

 


/// ,

Fernentstörungen
freigegeben

von

This content is restricted.


///

Rauhnächte –
Zeit für mich

von

Mit der Wintersonnenwende am 21. Dezember 2022, mit der wir in der dunkelsten Zeit des Jahres angekommen sind, stehen wir schon wieder an der Schwelle zu den Rauhnächten. Die Bedeutung der Rauhnächte zu erforschen war schon 2010 in unserem Feld. Unser Buch »Rauhnächte – Zeit für mich« entstand 2014 eher zufällig aus einem kleinen Workshop-Skript, in dem wir über den Beginn, die Bedeutung dieser »Heiligen Zeit zwischen den Jahren« und die Themen der einzelnen Rauhnächte das geschrieben haben, was wir dazu aus der Geistigen Welt empfangen durften. Ergänzend dazu – nicht als Hörbuch oder Ersatz – erschien 2015 die von uns gemeinsam konzipierte und von Werner wunderschön gesprochene CD »Rauhnächte- Zeit für mich – die Meditationen«. Mittlerweile sind die Rauhnächte in aller Munde, und es gibt eine Flut von Büchern und Begleitungen. Wie schön! 

 

 

Wir haben das zum Anlass genommen auch nochmal eine kleine Rauhnachtbegleitung freizuschalten. Ihr findet also hier auf der Website* mit dem Einbruch der Dämmerung beginnend mit der Wintersonnenwende am 21.12. 2022 in jeder Rauhnacht einen Hinweis auf das jeweilige Rauhnacht-Thema – so wie wir es 2010 empfangen haben – und die entsprechende das jeweilige Thema begeleitende Meditation, die dort für 24h zum kostenlosen Anhören und mitmeditieren freigeschaltet ist!

 

Der Beginn der Rauhnächte wird immer noch sehr unterschiedlich zelebriert. In Folge der Christianisierung begann man lange Jahre nach dem Heiligen Abend am 25. Dezember. Energetische Höhepunkt sind – das wissen auch die Schamanen – immer die Schwellenzeiten, die Zeiten des größten Ungleichgewichtes, wie eben die Sonnenwenden. In diesem Fall mit dem kürzesten Tag und der längsten Nacht: die Wintersonnenwende. Die Kirche hat nicht ohne Absicht die hohen Feiertag gern um 3 Tage nach hinten verschoben. Warum? Weil dann der energetische Höhepunkt bereits vorbei war. Hier werden wir also dem- und auch dem Channeling, was wir 2012 dazu empfangen durften, entsprechend am 21.12. mit dem Einbruch der Dämmerung beginnen.

 

Die Qualität der Zeit selber zu erfühlen, selbst zu spüren was abgeschlossen werden darf und was jetzt dran ist, ist aber ja ein grundlegende Qualität der Rauhnächte selbst. Deswegen fühl Dich vollkommen frei Deine Zeiten selber zu wählen. Für einen späteren Start, ein späteres Nachhören der Meditationen oder tieferes Eintauchen in die Themen empfehlen wir gern das Buch »Rauhnächte – Zeit für mich« und die MP3-CD mit den begleitenden Meditationen: »Rauhnächte- Zeit für mich – die Meditationen.« Beides ist überall in analoger oder digitaler Fassung im regulären Buchhandel erhältlich und immer auch ein schönes Geschenk.

 

Da jeder der 12 Rauhnächte beginnend mit der Nacht vom 21. Dezember auf den 22. Dezember auch ein Monat des neuen Jahres zugeordnet ist, eigenet sich das, was Du empfangen hast in den Rauhnächten für das neue Jahr und vielleicht in einem Rauhnacht-Tagebuch notiert hast, auch ganz wunderbar, um im jeweiligen Monat nochmal in das Thema einzutauchen. Hinterlasse unter diesem Beitrag sehr gerne einen Kommentar, ein Feedback oder eine Frage. Gern antworten wir persönlich.

 

Wir freuen uns darauf,
mit Dir zu meditieren in den Rauhnächten
und damit gemeinsam ein Feld der Bewusstheit,
der Liebe & des Friedens zu erschaffen!

 

In Verbundenheit
Anne & Werner

 

*Und hier noch ein technischer Hinweis: Da unsere Rauhnachtbegleitung über Pop-Up Fenster programmiert ist, ist es zum Anschauen der Themen und zum Anhören der Meditationen erforderlich in den Systemeinstellungen Deines Rechners, Laptops, Tablets oder Handys, Pop-Up-Fenster zuzulassen. Ggf. darfst Du an den Folgetagen die Seite nochmal neu laden, sollte das richtige Pop-Up nicht erscheinen.

 

 

 

 


///

Jahrestreffen 2022 Terminverlegung

von

This content is restricted.


This content is restricted.


Ihr Lieben,

es ist soweit, der Frühling ist da! Und mit mit dem Eintritt der Sonne am 20. März in das  erste Tierkreiszeichen des astrologischen Jahreskreises, das Feuerzeichen Widder, spätestens aber seit dem Neumond in Widder am 1. April sind wir endgültig im Jupiter-Jahr 2022 angekommen. Und der nähert sich mit Riesenschritten Neptun. Im Zeichen Fische treffen sich Jupiter der alte Herrscher dieses Zeichens und Neptun der neue, am 12. April. Exakt wird diese Konjunktion um 16.43 Uhr. Damit endet im kleinen ein Neptun-Monat, ein Zyklus der 2009 begonnenen hat, als sich die beiden im Mai im Zeichen Wassermann getroffen haben, im Großen hingegen ein Zyklus der vor 166 Jahren begann. Diese Jahrhundert-Konstellation erleben wir – wenn wir Glück haben – ein einziges Mal in unserem Leben. Das nächste Mal treffen sich die beiden im Mai 2188 in der Kosmischen Spalte auf diesem einen Grad, wo das Ende und der Anfang des Tierkreises sich berühren. Aber dann ist zumindest in dieser Form niemand von uns mehr hier.

Was es ganz konkret bedeutet, wenn Jupiter, das Prinzip der Ausdehnung und Neptun das Prinzip der göttlichen Liebe sich im spirituellsten aller Tierkreiszeichen, auf 24° im Zeichen Fische, berühren, besprechen wir ausführlich auch anhand ganz lebensnaher Beispiele, wie angekündigt, am Montag, den 11.4. um 19.30, um dann mit einer gemeinsamen Friedensmeditation in der Kristallsteinsetzung des Kosmischen Kreises genau diese höchst spirituellen Friedensenergien in uns zu stärken und über ein Channeling Botschaften aus der Geistigen Welt zu empfangen.

 

Wer bei dieser und anderen, offenen, kostenfreien Meditationen dabei sein mag, kann sich hier in den Live-Call-Letter eintragen, worüber wir den Zoom-Link Montagmittag auch außerhalb unseres Mitgliederbereiches versenden.

Live-Call-Letter*

*Wer schon in unserem Neue Geomantie Verteiler ist, meldet sich bitte einfach per mail bei uns. Vielen Dank!

 

 

Wer Lust hat, und vorab schon forschen mag, kann gern schon einmal schauen, ob er in seinem eigenen Geburtshoroskop* vielleicht selbst auf 23-25° im Zeichen Fische Planeten stehen hat, oder in welchem Haus, sprich welchem Lebensbereich, sich dieser spirituelle Powerboost bemerkbar macht. Außerdem ist es hilfreich mal zu überlegen was im Mai 2009 bei Dir begann?

Schreib Deine Fragen oder wenn Du etwas rausgefunden hast gern in die Kommentare unter diesen Beitrag.


*Wer sein Geburtshoroskop (noch) nicht hat, kann sich hier kostenlos eins erstellen. Beim Häusersystem bitte Koch einstellen und den Haken bei Pholus löschen.

 

Last but not least, freuen wir uns besonders, mit der Meditation am Montag, nicht nur den Frieden und den Frühling , sondern auch ein persönliches und sehr besonders Jubiläum mit Euch zu feiern

– wir haben eine Ankündigung für einen Neustart in den fantastischen kosmischen Friedensenergien am Dienstag für Euch –

sowie auf alles, was dieser neue höchst spirituelle 13-jährige Zyklus uns gemeinsam im Zusammensein und Austausch mit Euch bescheren mag.

 

Wir freuen uns riesig (Jupiter) auf Euch!

Anne & Werner


This content is restricted.


///

Krieg und Frieden –
Die Erde Dein Garten

von

Aus astrologischer Sicht standen gleichzeitig zu Sonne, Mond, Jupiter und Neptun zum letzten Neumond in Fische am 2. März, Mars, der Krieger, auch die Waffen, Venus, die Liebe aber auch die Werte und die Finanzen sowie Pluto, Macht und Ohnmacht, totale Transformation auf den letzten Graden im Zeichen Steinbock, dem Zeichen der Macht und der Regierungen eng beieinander. Schon kurz zuvor, am 24.2.22., geschah das ungeheuerliche, Russland überfällt in einem Angriffskrieg sein souveränes Nachbarland, die Ukraine.

Persönlich betroffen, sind wir jeden Tag mit unseren Gedanken und unseren Herzen bei allen Menschen, die unter diesem unvorstellbaren Krieg extrem leiden. Zur aktuellen Situation einige Worte von Erzengel Michael. Mögen seine Worte den Frieden in uns stärken.

 

»Friede sei mit Dir!

Diesen alten Gruß wähle ich heute bewusst. Denn er ist, wie Ihr gern sagt, brandaktuell. Was aber, um im Sprachbild zu bleiben, brennt Dir auf der Seele? Was möchte Deine Seele zum Ausdruck bringen – und was meinst Du, fühlst Du gerade, worin Dein Ausdruck bestehen solle? Ja, es ist Krieg. Ein Krieg, der Dich berührt, weil er nicht so weit weg stattfindet von dem, was Du als das Herz Europas begreifst. Weil er Dich betrifft oder betroffen macht. Und vielleicht wunderst Du Dich über Menschen auf anderen Kontinenten, deren Regierungen zwar die russische Staatsführung verurteilen mögen, die aber selbst ihren Alltag unverändert begehen, sich weder betroffen zeigen noch fühlen. Sind sie darum kalten Herzens?

Wie sieht es mit Deiner Betroffenheit aus, wenn Krieg ist in Syrien, in Mali, im Jemen, Bürgerkrieg in Myranmar oder einem südamerikanischen Land? Wenn sogenannte Naturkatastrophen stattfinden im pazifischen Raum oder aber im Westen Deutschlands? Betroffenheit ist doch immer eine Frage von Nähe, keineswegs nur geographischer, sondern vor allem eine Frage persönlicher Beziehung, vielleicht über Dir nahe stehende Menschen. Letztlich ist es das Problem der Gleichzeitigkeit, das Euch Menschen Kopfzerbrechen macht und deshalb oft aus dem emotionalen Gleichgewicht bringt.

Der gern zitierte Text des Predigers Salomon, wonach ein jegliches, das geschieht, seine Zeit habe, möge Dich zum tieferen Verständnis dessen führen. Darin findest Du den Satz »Lieben hat seine Zeit, hassen hat seine Zeit; Streit hat seine Zeit, Friede hat seine Zeit.« Wenn also im Sein der Menschheit, in ihrer Geschichte, alles seine Zeit hat, dann sind Krieg und Frieden Zustände, die gleichermaßen, ja wiederkehrend zu verzeichnen sind. Es ist schwer, dem überzeugend zu widersprechen, denn kein Wunschdenken, keine Vision ewigen Friedens rüttelt an dieser Tatsache. Nicht göttlicher Plan, sondern menschliche Entscheidungsfreiheit ist es, die zu Krieg oder Frieden führt. Und vor allem: Immer geht es dabei um die Beziehung eines einzelnen Menschen zu dem Kollektiv von Menschen, in dem er lebt und sich verhält. Und so sehr die Stimmungen, die Zwänge eines Kollektivs sich auswirken mögen: immer ist und bleibt es die Entscheidung und die Verantwortung jedes einzelnen Menschen, welchen Weg er für sich wählt. Ein Dissident, ein Mensch der nicht übereinstimmt mit einer tatsächlichen oder vermeintlichen Mehrheitsmeinung, ein unbequemer Anders-Denker, braucht freilich viel Kraft, muss auf besondere Weise in sich ruhen.

Damit aber komme ich zum Punkt und zu der Frage: Ruhst Du in Dir selbst? Wo doch die Kraft aus der Ruhe geboren wird, wie die Rede-Weisheit vorgibt? Hilft es Dir, geschweige denn anderen Menschen, wenn Du aus der Ruhe gerätst, hinein in Angst, Aufgewühltheit oder gar Wut oder Zorn? Wohl verstanden: Wer in sich ruht, ist alles andere als kaltherzig. Verwehre Dir selbst niemals das Mitgefühlt. Tust Du dies, verlierst Du das Einfühlungsvermögen, die Gnade Dir selbst gegenüber, nicht nur die feinsinnige Wahrnehmung des emotionalen und mentalen Zustandes anderer Menschen. Fühlst Du mit den von einem Krieg oder einer Katastrophe betroffenen Menschen, bleibst Du im Feld Deiner Kraft, in Deiner Mitte, Deinem inneren Frieden. Verfällst Du aber in Mitleid, verlässt Du augenblicklich den Kraftort in Dir selbst. Dies ist das Gegenteil von Hingabe in Liebe, genau genommen Kapitulation. Du wechselst in das Feld des Hasses, leidest mit. Mit-Leid schwächt nicht nur Dich selbst und nimmt Dir große Teile eben der Kraft, die Du Leidenden geben könntest. Schlimmer ist, dass Du ungewollt sogar das Feld der Angst und des Hasses stärkst, weil Du Dich ihm öffnest. Du wirst nicht unbedingt kämpfende Kriegspartei, aber Du reihst Dich ein in das Erleiden der Opfer.

Ganz ähnlich übrigens liegt es mit einem Thema, das nicht nur mit dem Krieg verbunden ist: dem menschlichen Umgang mit dem Tod. Da gibt es den Weg, in Trauer zu verharren, ja zu versinken und sich damit jeder Lebensfreude zu berauben. Und es gibt den Weg der schönen Erinnerungen an all das, was Du mit einem Menschen erlebt hast, was ihn ausgemacht hat, was Ihr miteinander erlebt, erfahren, gelernt habt. Auch dann, wenn es schwierige Zeiten gewesen sein mögen. Denn alles, was seine Zeit hatte und hat, hat auf das Lernen Deiner Seele bezogen immer einen Sinn. Begreife für Dich, dass jegliche Opferrolle immer das Gegenteil ist von Meisterschaft, von Selbstmeisterung und Dir somit die Kraft raubt, auch schwierige Situationen im Außen zu meistern.

Aus alldem bleibt nur eine Schlussfolgerung. Sie lautet, dass Ungleichzeitiges nicht einem linearen Zeitverlauf entspricht. Wenn man Machthabern vorwirft, dass sie mit dem Denken des 18. oder 19. Jahrhunderts die Zeit zurückschrauben wollten, wo doch die Zeichen auf Frieden stünden, auf einer lichtvollen Zukunft der Menschheit, ja auf Aufstieg, dann beschreibt dies trefflich die Gleichzeitigkeit sogar von extrem unterschiedlichen Lebensentwürfen. Was heißt das für Dich? Unabhängig davon, ob Du Dich als Machthaber oder Machthaberin in Deinem menschlichen Kollektiv fühlst, vergegenwärtige Dir, dass Du Macht hast und ausübst. Entweder folgst Du konsequent der Macht der Liebe und des Friedens oder Du gleitest in einem ersten Schritt ab in das Kraft raubende und zersetzende Feld von Angst und Leid.

Wo stehst Du selbst? Wohin begibst Du Dich? Aus der Seelenperspektive betrachtet, bist Du gekommen, den Weg des Lichts zu beschreiten und Licht zu bringen. Wenn es also das ist, wofür Deine Seele brennt, dann ist es gerade jetzt bei allen Herausforderungen brandaktuell, dass Du im Feld der Liebe bleibst, Dich in der kristallinen Kraft Deines Herzens verankerst.
Die Weichen für Gaia, die Erde, die Dein Garten ist, den Du gestaltest, sie stehen auf Aufstieg. Wer sich gegen diesen Aufstieg stemmt, sich dem verweigert, handelt aus dieser Sicht unzeitgemäß. Noch wirkt dieser Mensch im selben Raum, daher rührt der Konflikt. Seine Zeit aber bewegt sich in eine andere Sphäre der Schöpfung. Eure Wege trennen sich in Raum und Zeit, in Aufstieg und Abstieg. Mach Dir bewusst, dass Du zwar mit anderen in dieser Inkarnation an eben dieser Wegscheide stehst. Aber es ist ausschließlich Deines zu spüren, wofür Deine Seele brennt und bereit zu sein, die Seele übernehmen zu lassen, das Sein schlechthin und jeden Deiner Schritte aus dieser höheren Warte zu bewerten und zu vollziehen.

Sei gesegnet auf Deinem Seelenweg!
Dies war Michael«

 

Zur Konjunktion von Venus und Mars, auf 0° Wassermann, wo sich am 21.12.2020 Saturn und Jupiter zum Stern von Betlehem getroffen haben – es war Thema unserer Weihnachtskarte 2020 – kam es am 6. März, ein nächster bedeutender Schritt in die neue Zeit!  Den Geschmack von Liebe und Frieden durften wir genau zu dieser Mars-Venus Konjunktion gemeinsam mit unserer wunderbaren Imprägnatur-Fortbildungsgruppe probieren – es gäbe noch viel dazu zu schreiben. Lasst uns stattdessen gemeinsam die Welt mit Frieden imprägnieren!

Trotz  all der andererslautenden Nachrichten und entgegengesetzten Erlebnisse – uralte Prinzipien der Macht und Unterdrückung bäumen sich nochmal auf – haben wir aus astrologischer Sicht mit Sonne, Merkur, Jupiter und Neptun im höchst spirituellen Zeichen Fische zum Abschluss des alten und dem Beginn des neuen astrologischen Jahres am 20. März auch höchst spirituelle Friedensenergien im Feld, die am 12. April mit der Konjunktion von Jupiter und Neptun im Zeichen Fische kulminieren. Wir wollen uns von den höchst spirituellen Energien dieser Jahrhundert-Friedens-Konstellation – das nächste Mal treffen sich Jupiter und Neptun in Fische erst wieder in 166 Jahren – gemeinsam durchlichten lassen und sie in einer Online-Meditation im Kosmischen Kreis, einem geomantisch energetisierten Kristallsteinkreis, mit Euch gemeinsam zelebrieren, während »Die Oben« Ihr geschätztes Wort an uns richten.

Die Teilnahme an dieser offenen Veranstaltung ist kostenlos. Alle Infos und der Zugang zum Zoom-Link im Veranstaltungskalender.

 

Wir freuen uns auf Dich,
Friede sei mit Dir
und mit der Welt!

 

Werner & Anne

 


»Wir hatten schonmal Rutengänger da, das hat nichts bewirkt. Aber wenn ihr das anders macht, dann probieren wir´s mal in einer Filiale in Hannover.« Das war typisch für Götz Werner, den Gründer der Drogeriemarktkette dm. Stets offen für neue Erfahrungen und neue Ansätze. Nach einer kurzen Begegnungen 2010 eröffnete er uns den folgenreichen Schritt dm-Filialen zu entstören. Von den Ergebnissen der ersten Filial-Entstörung ließ er sich, inzwischen Vorsitzender des Aufsichtsrates, selbst vor Ort unterrichten. Nach der Aussage der Mitarbeiter lief alles besser, und vor allem das Betriebsklima sei deutlich entspannter, schaute er uns an und sagte »Das genügt«. »Und die finanzielle Entwicklung?« fragten wir erstaunt nach. »Nicht so wichtig, vielleicht später mal«, winkte er ab. Doch zum Jahresende gab es auch hier einen deutlichen Umsatzeffekt. Weiterlesen


In Heilen Räumen leben

Neue Geomantie ist das Wissen und die Fertigkeiten, die die Menschheit über Jahrzentausende bereits einmal gehabt hat. Dieses Wissen kehrt nun wieder zurück und mit ihm die energetischen Schlüssel in Form uralter Symbole und die mentale Befähigung, alle geomantischen Störungen nachhaltig zu beseitigen. Zudem dürfen wir Räume energetisieren, Kraftplätze schaffen, natürliche Kraftorte wie Chakrenfelder der Erde heilen und schützen, geomantische Landwirtschaft und Tierhaltung erproben.

Unser Herzensanliegen ist es, mit der Neuen Geomantie diesen herausragenden Teil alten Wissen wieder zu erschließen, aufzuzeichnen und es all denjenigen weiterzugeben, die bereit sind, sich selbst und diesem sich verantwortungsbewusst zu öffnen.

Schön, dass Du dabei bist!

Schlagwörter