Alle Beiträge in Imprägnatur:

Geomantischer Obstbau

»Was ist denn ein Imprägnatur-Tag?« wurden wir auf Instagram vor einigen Tagen zurecht gefragt. Es geht um geomantisch unterstützen Anbau, energetischen Pflanzenschutz, energetische Düngung und die Schwächung von Schädlingen, indem ihnen auf feinstofflicher Ebene rein mit mentalen Methoden das Umfeld verleidet wird. Genial,  egal ob im Gartenbau – ob im Blumen-, Kräuter-, Gemüse- oder Permakulturgarten oder im gewerblichen Anbau, im Obstbau, im Weinbau oder in der Landwirtschaft oder zum Schutz und zur Stärkung unserer Bäume und Wälder, universell anwendbar. Seit 2013 erproben wir dieses geomantische Verfahren zusammen mit Jochen Seibert auf seinem Mühlenhof Weingut in Schwabenheim in Rheinhessen. Seitdem geben wir das stetig wachsende Wissen auch in unseren Geomantie Ausbildungen weiter. Erstmalig waren wir in diesem Jahr mit einigen aus der diesjährigen Imprägnaturfortbildungsgruppe mit einem praktischen Anwendungstag zur Frühjahrsimprägnatur auf einem Obsthof im alten Land. Enjoy!

 

Weiterlesen


In Heilen Räumen leben

Neue Geomantie ist das Wissen und die Fertigkeiten, die die Menschheit über Jahrzentausende bereits einmal gehabt hat. Dieses Wissen kehrt nun wieder zurück und mit ihm die energetischen Schlüssel in Form uralter Symbole und die mentale Befähigung, alle geomantischen Störungen nachhaltig zu beseitigen. Zudem dürfen wir Räume energetisieren, Kraftplätze schaffen, natürliche Kraftorte wie Chakrenfelder der Erde heilen und schützen, geomantische Landwirtschaft und Tierhaltung erproben.

Unser Herzensanliegen ist es, mit der Neuen Geomantie diesen herausragenden Teil alten Wissen wieder zu erschließen, aufzuzeichnen und es all denjenigen weiterzugeben, die bereit sind, sich selbst und diesem sich verantwortungsbewusst zu öffnen.

Schön, dass Du dabei bist!

Schlagwörter