Glossar

Geomantie

(Stichworte auch: Erdstrahlen, Radiästhesie, Rutengehen, Wasseradern)

Gegenstand der Geomantie ist das Fühlen und Wahrnehmen der Erde mittels unserer Sinne und mit Hilfe radiästhetischer Instrumente wie Ruten, Antennen, Pendel oder Tensoren.

Der Begriff Geomantie setzt sich aus den griechischen Wörtern ge (»Erde, Land«) und manteia (»Weissagung, Wahrsagung«) zusammen. Der Begriff Radiästhesie ist eine Kombination aus dem lateinischen radius (»Stab, Speiche, Strahl«) und dem griechischen aisthetikós (»wahrnehmend«).

Weiterlesen

H 3 – Antenne

Die H3-Antenne ist eine Weiterentwicklung der sogenannten Leckherleitung (Lecher-Antenne) zu einem Parallelleitungs-System, auf dem mit Hilfe eines Schiebers Schwingungen (elektromagnetische Wellen) mit hoher Genauigkeit und zugleich die Polarität gemessen werden können.

Weiterlesen

Hermetische Prinzipien

Sieben Hermetische Prinzipien prägen nach esoterischer Lehre die universelle Schöpfung. Benannt sind sie nach Hermes Trismegistos, den »dreimal Großen«:

Weiterlesen