Erdgebundene Seelen

Erdgebundene Seelen bezeichnet die vom grobstofflichen Körper (Leichnam) gelöste Seelenenergie Verstorbener, die nicht ins »Licht« gegangen ist, sondern aus Schock, Verwirrung oder in der Vorstellung, noch eine Aufgabe auf dieser Ebene erfüllen zu müssen, in unserer Dimension gebunden bleibt.

Erdgebundene Seelen können in schlechten geomantischen Energien, aber auch in der Aura anderer Menschen gefangen sein. Viele von ihnen sind auch hier, weil sie verwirrt sind durch die Umstände ihres Todes, der überraschend oder gewaltsam erfolgte. Andere wieder sind der Auffassung, sie hätten auf der materiellen Ebene noch etwas zu erledigender dort verbliebene Menschen zu trösten oder zu schützen.

Erdgebundene Seelen können durch geomantische Entstörungen oder weitere heilerische Maßnahmen befreit werden und in die Geistige Welt wechseln.

Alle Glossar-Einträge