Was ist Neue Geomantie

Was ist Geomantie

Der Begriff Geomantie setzt sich zusammen aus den griechischen Wörtern ge = Erde, Land und manteia = Weissagung, Wahrsagung. Gegenstand der Geomantie ist das Fühlen und Wahrnehmen der Erde mittels unserer Sinne und mit Hilfe radiästhetischer Instrumente wie Ruten, Antennen, Pendel oder Tensoren. Der dafür oft verwendete Begriff Radiästhesie ist eine Kombination aus dem lateinischen radius = Stab, Speiche, Strahl und dem griechischen aisthetikós = wahrnehmend.

Unsere Erde, Gaia, ist ein beseeltes Lebewesen. Wie der Mensch und alle Lebewesen, hat sie ein kraftvolles, aber auch empfindliches feinstoffliches Energiesystem. Unterirdische Wasseradern, das Lebensnetz der Erde, die Einspeisung und der Fluss ihrer Lebenskraft, ihre Kraftfelder und Energielinien sind für die meisten Menschen unsichtbar.
Dennoch hat wohl jeder schon mal die wohltuende und aufbauende Wirkung eines Kraftortes erfahren. Baumeistern und Handwerkern war der gesunde Umgang mit geomantischen Energien und ihre Lenkung über Jahrtausende selbstverständlicher Bestandteil des Bauens und Gestaltens. Wasser für einen Brunnen mit der Rute zu suchen, war bis Ende des lezten Jahrhunderts noch selbstverständlich.

Geomantie ist die Lehre von der Wahrnehmung und das Wissen vom Umgang mit dem feinstofflichen Energiefeld der Erde.

Als Mantie setzt sie Wahrnehmungsfähigkeit und Fühligkeit voraus. Noch im Mittelalter zählte sie zu den 7 heiligen Wissenschaften.

Dieses Wissen ist fast vollständig verloren gegangen. Aus Unkenntnis beim Planen, Bauen und Gestalten ist das Energiesystem unserer Erde nunmehr vielerorts sehr stark gestört. Heute spüren dies immer mehr Menschen oder leiden unbewusst an den Folgen dieser Störungen.

Was ist Neue Geomantie

Was ist Neue Geomantie

Neue Geomantie steht für die seit 2006 aus zurückerhaltenem Wissen und wieder erstarkten magischen Kräften entwickelten Methoden zur heilenden und stärkenden Wiederherstellung des intakten feinstofflichen Energeifeldes der Erde und damit zum Entstören und Energetisieren von Wohn- und Arbeitsräumen, zur Heilung von Erde, Menschen, Tieren und Pflanzen sowie für viele über die reine Entstörung hinausgehende weitere Anwendungsfelder. Im Unterschied zu anderen geomantischen Schulen beruht dieses Wissen und Können auf Grundlagen, die uns durch mediale Anleitungen aus der Geistigen Welt und vom Naturreich gegeben werden, darauf aufbauend auf eigenen Forschungsergebnissen und auf den energetischen Möglichkeiten und Geschenken, die uns eine mentale Einwirkung auf die feinstofflichen Ebenen der Erde erlauben.

So stehen uns heute wieder Möglichkeiten medialer Wahrnehmung und Einflussnahme zur Verfügung, die weit über die mantischen Begabungen hinausreichen, die seit alten Zeiten schon die Arbeit begabter Rutengänger prägten. Mit diesem umfassenden Zugriff auf das alte Schöpfungswissen ist zugleich die Fähigkeit verbunden, mit geistigen Kräften das feinstoffliche Gefüge der Erde heilend zu beeinflussen.

Ausgelöst wurde dieser Prozess durch den energetischen Wiederaufstieg der Erde. Er ermöglicht die Rückkehr zu einem Anwendungswissen, das seit 4.-6.000 Jahren nicht oder nur noch begrenzt verfügbar war. Heute sind wir Menschen wieder in der Lage, mit dem Potential unserer Lebensenergie und Energien aus der Geistigen Welt kraftvoll zu heilen sowie unser Umfeld auch magisch zu beeinflussen und zu verändern.

Der Begriff Magie steht dabei für einen energetisch-mental bewirkten Schöpfungsakt. Wille oder Wunsch erfordern dazu ein entsprechendes Maß an Wissen und energetischer Befähigung, zuweilen auch energetischer Schlüssel, wie zum Beispiel Symbole.

Neue Geomantie funktioniert einerseits durch zeichnerische Anwendung von Symbolen, voll umfänglich aber – diese eingeschlossen – durch die Gabe mantisch-magischer Beeinflussung der Schöpfung.

So betrachtet ist die Neue Geomantie genau genommen die Alte. Bezogen auf unser neues magisches Zeitalter jedoch, dessen Schwelle wir bereits überschritten haben, sind diese Geschenke der Schöpfung neu, ebenso wie alle daraus abgeleiteten Verfahren angewandter Geomantie. Außerdem gilt das alte Sprichwort Alles fließt. Nichts im Fluss der Zeiten ist und bleibt so, wie es gestern war – auch nicht in derselben Lehre und Methode.

Schon
Gesehen?

Was überhaupt ist Geomantie und wieso Neue Geomantie, die Grundlagen der Geomantie, alles über die geomantischen Urqualitäten und sehr viel über das Wahrnehmen und Wirken, die Voraussetzung geomantischer Praxis, enthält unser Buch:

»Neue Geomantie – Heilung des Menschen und der Erde«, 2017 Verlag Die Silberschnur, ISBN: 978-3898455619, 1. Auflage 2017

RECHTLICHER HINWEIS

Geomantische Wohnungs- und Hausuntersuchungen dienen der Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Entsprechend Formen geistigen Heilens ersetzen sie nicht die Diagnose und/oder Behandlung durch Ärzte und/oder Heilpraktiker.